SZENE
Salzburg

Fr.2.12.
Feminist Futures Festival

Sergiu Matis (ROU)

Extinction Room (Hopeless.)

Performance
Veranstalter:
  • SZENE Salzburg
©Dieter Hartwig
©Dieter Hartwig

Extinction Room (Hopeless.) ist eine performative Multi-Channel-Klanginstallation, die auf Aufnahmen von gefährdeten und ausgestorbenen Vogelarten basiert. Umrahmt von einer Klanglandschaft aus Vogelrufen, Vogelgeschrei und Vogelgesängen, die in Zusammenarbeit mit der Komponistin AGF (aka Antye Greie) entstanden ist, erzählen drei Performer*innen Geschichten über die jeweiligen Vogelarten. Wissenschaftliche Narrative des Artensterbens werden mit Mythen verwoben, Volkslieder und Volkstänze zum Leben erweckt. Die emotionale Last – die Trauer – wird verstärkt durch die Performer*innen, die das Publikum durch diese traumatischen Erfahrungen von Verlust führen – des Verlusts, den wir bereits erlitten haben, ebenso wie jenes Verlusts, den wir noch erleiden werden.


„Das Zwitschern und Singen schwillt immer wieder zum melancholisch-tröstlichen Endzeitgesang an: «This is your return to nature». Und manchmal donnert und prasselt und brüllt es auch nur sprachlos aus den Lautsprechern. Spätestens da ahnen natürlich alle: Wir werden mit dem Aussterben auch bald dran sein.“
Dorothea Marcus, Theater heute

Concept and choreography: Sergiu Matis
Choreographic collaboration: Martin Hansen, Manon Parent
Performance: Martin Hansen, Sergiu Matis, Manon Parent
Sound installation and composition: AGF aka Antye Greie
Text: Philip Ingman, Sergiu Matis, Mila Pavićević
Species research: Philip Ingman
Dramaturgy: Mila Pavićević
Sound: Ivan Bartsch
Production management: 4Culture Association
Distribution: Danila–Freitag, Agentur für Performative Künste

Co-produced by: 4Culture Association and WASP Studios.
Supported by DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT (funded by the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media as part of the NEUSTART KULTUR initiative), apap – FEMINIST FUTURES (co-funded by the Creative Europe programme of the European Union) and ICI-CCN Montpellier – Occitanie (part of Life Long Burning (LLB) – Towards a Sustainable Eco-System for Contemporary Dance in Europe, supported by the Creative Europe programme of the European Union).
Animal recordings are courtesy of the Macaulay Library at the Cornell Lab of Ornithology and the Xeno-canto Foundation.

  • apap_logo_rgb_black.jpg
  • europe.png
  • DR_Logo_fuer_Web.jpeg
  • BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_RGB_RZ.jpg
  • BKM_DTP_CMYK_de.jpg