SZENE
Salzburg

Do.9.6.
Sommerszene 2022

ohnetitel – Netzwerk für Theater-und Kunstprojekte (AUT)

POP-AMT Schalterstunden

Musik
Veranstalter:
  • SZENE Salzburg
©ohnetitel
©ohnetitel

Sie haben vom POP­-AMT gehört, und Ihnen ist sofort ein Song mit einer persönlichen Erinnerung ein­gefallen? Machen Sie sich auf den Weg und kommen Sie zu uns wenn Sie mögen, bringen Sie Ihre Schall­platte, Kassette, CD oder Ihr Tagebuch mit ... ! Herein in die Welt der kreisenden Plattenteller und alter Tage­bucheinträge willkommen auf der B-­Seite des Lebens!

ohnetitel begeben sich diesmal auf ungewohntes Terrain. Sie installieren ein neues Amt für Salzburg, das POP-­AMT. In dieser temporären Behörde, die einmalig während der Sommerszene geöffnet ist, dreht sich alles um Popmusik. Wer hat nicht den einen Soundtrack, der sofort diesen Moment wachruft, in dem das Leben so spürbar war? Im POP­-AMT sind die Bediensteten ganz Ohr für die melodiöse Vergangenheit der Gäste und behandeln alle Daten mit äußerster Diskretion. Das Interesse geht so tief, wie die Songs wurzeln: Hier geht es immerhin um das Musikbett einer Stadtbevölkerung.


Das Finale: Aus Ihren persönlichen Hits erstellen ohnetitel für den letzten Festivalabend eine literarische POP 10 voll Herz, Schmerz & Leben. Hier läuft die endlose Rille, denn auf diese Amtsgeschichten lässt sich stundenlang tanzen.


Das Salzburger Kollektiv ohnetitel versteht sich als Netzwerk, das Projekte zwischen Schnittstellen realisiert. Aus unterschiedlichen Kunstrichtungen aufeinander zu in jeweils neue Formen und Formate hinein: von theatralen Großinszenierungen, Stadtteilprojekten, Salonkultur und Kammerstück bis zur Installation, von einem kleinen Kernteam bis zum großen Pool an Performer*innen.

Mit besonderem Dank an Arthotel Blaue Gans.


Von und mit: Thomas Beck, Dorit Ehlers, Arthur Zgubic • Amtsbetreuung: Sabine Jenichl • Produktion: ohnetitel in Koproduktion mit SZENE Salzburg