SZENE
Salzburg

Di.29.11.
Feminist Futures Festival

Ana Dubljević (SRB) | Kasia Kania (POL) | Marja Christians (DEU)

DANCE FLOOR 2022

Performance
Veranstalter:
  • SZENE Salzburg
©Dana Maxim
©Dana Maxim

Willkommen in den Ruinen des Kapitalismus, liebe Tourist*innen!
Bringen Sie Sonnenschutz mit, denn wir werden mitten in der Arena eines ehemaligen sozialistischen Luxushotels schwitzen. Das Haludovo Palace Hotel und dessen Tanzfläche warten auf Sie und uns. Lasst uns am blauen Meer zusammenkommen, um unsere Glory Holes zu hören, begleitet von einem feministischen Musikalbum: 700WET riskiert juicy Klänge und verführt so manch eingeschlafene Libido in den pandemischen und kapitalistischen Ruinen.
Lasst uns in den Trümmern verweilen, lasst uns feucht und abgekämpft sein, albern und horny, wütend und depressiv. Jetzt wie auch damals.
Herzlich grüßen
die selbstorganisierten Bühnenwesen

Die Ruinen des Haludovo Palace Hotel, ein verlassenes Luxuhotel auf der kroatischen Insel Krk, sind Schauplatz dieses Stücks. Die drei Performerinnen Ana Dubljevic, Kasia Kania und Marja Christians befinden sich auf einer verwaisten Tanzfläche, die einst auf sozialistischem Boden für den kapitalistischen Tanz geschaffen wurde. Ein Tanzboden umringt von Wänden voller Graffiti, Aufkleber und Brandspuren. Auf eine der Säulen hat jemand "Tanz ohne Grenzen" geschrieben, auf eine andere "Covid 2020". DANCE FLOOR 2022 ist eine Einladung, in den Trümmern zu verweilen.

https://www.haludovo-palace-hotel.ch

In englischer Sprache.

Concept, performance: Ana Dubljević, Kasia Kania, Marja Christians
Music: 700WET / Marja Christians, Cid Hohner
Dramaturgical support: Zrinka Užbinec
Light design: Dana Maxim
Video: Andrea H. Catalá
Conceptual support, production assistance: Liesa Harzer
Production: Marja Christians / Tender Fights Productions 

Mit Unterstützung von: Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen und Kulturamt der Stadt Frankfurt/ Main.
Gefördert durch das Frankfurt LAB - Emerging Artists Program 2022, mit freundlicher Unterstützung durch die Crespo Foundation und die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main sowie die BHF BANK Stiftung und die Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung für Kunst- und Kulturpflege.
Vielen Dank an Andrea H. Catalá, Damir und Sandra Dorčić, das Haludovo Palace Hotel und alle Tourist*innen, die unsere Proben miterlebten.

  • apap_logo_rgb_black.jpg
  • europe.png
  • FFM.png
  • logo_stiftung_niedersachsen.jpg
  • logomwkgefoerdertdurch.jpg