SZENE
Salzburg

Mo.28.11.
Feminist Futures Festival

Muna Mussie (ERI)

Curva Cieca

Performance
Veranstalter:
  • SZENE Salzburg
©Claudia Pajewski
©Claudia Pajewski

In Curva Cieca arbeitet Muna Mussie mit Filmon Yemane zusammen, einem derzeit in Bologna lebenden jungen Eritreer, der seit seinem 12. Lebensjahr blind ist. In der Performance geht es um die Entdeckung von Munas Muttersprache, in einem aus Worten, Zeichen und Bedeutungsveränderungen zusammengesetzten Dialog. Wir folgen Filmons Stimme, die uns durch Lektionen in Tigrinya führt, untermalt von Bildern aus einer alten Rechtschreibfibel. Der Körper der Künstlerin scheint die geschwungenen Linien des Alphabets nachzuzeichnen, wie in einer dynamischen Mimesis. Curva Cieca ist ein meta-pädagogisches Tool, das mithilfe eines didaktischen Formats eine intime Landschaft erschafft: eine biographische Erzählung regt an zu philosophischen Betrachtungen; ein gesetzestreuer Körper versucht, einem stets flüchtigen Bild zu entsprechen.

In italienischer Sprache mit englischen Übertiteln.

With Muna Mussie and Filmon Yemane‘s words
Video editing: Lino Greco
Lights: Luca Piga
Production: Short Theatre, ZonaK, Santarcangelo Festival, Spazio Kor, Città di Ebla
Supported by Xing and of Teatro di Roma – Teatro Nazionale within Boarding Pass Plus Dance

  • apap_logo_rgb_black.jpg
  • europe.png